Verlauf einer Eurowoche

"Viva Europa, viva Burg Ludwigstein e viva musica, es soll gesungen sein!" klingt es aus den Winkeln der romantischen Burg Ludwigstein jedes Jahr im Sommer für eine wundervolle Woche lang.

Jugendliche aus mehreren europäischen Ländern kommen als Folkloregruppen, Chor oder Musikensembles und präsentieren während dieser Woche ihre Tänze und Lieder. Ziel ist die Förderung der Verständigung von Jugendlichen aus ganz Europa mit ihren unterschiedlichen kulturellen und geschichtlichen Hintergründen.

Musik und Tanz leisten auf diese Weise als gemeinsame "Sprache" ihren Beitrag zum Zusammenwachsen Europas. So beginnt jeder schöne Tag dieser besonderen Woche bereits mit einem gemeinsamen Singen.
Nach der offiziellen Eröffnung der Europäischen Jugendwoche werden während der Jugendwoche Arbeitsgemeinschaften mit verschiedenen Inhalten angeboten. Die gemeinsame Teilnahme an den Arbeitsgemeinschaften wie Tanz, Chor, Orchester, Sprache, Kunsthandwerk oder Jonglieren fördert die Begegnung und das Verständnis füreinander. Neben diesem künstlerischen und kulturellen Schwerpunkt setzt sich die Arbeitsgemeinschaft Europäisches Gespräch mit aktuellen sozialen, gesellschaftlichen und ökonomischen Problemen, insbesondere der Jugendlichen, in Europa auseinander und es werden Möglichkeiten gesucht, wie die Europa-Idee von den Jugendlichen vorangebracht werden kann.

Außenauftritte gehören seit den ersten Jahren zur Eurowoche. Seit Beginn präsentierten sich die Gruppen mit ihren Programmen in Witzenhausen, später auch in Borken. Heutzutage finden regelmäßig während der Woche außer in Witzenhausen auch in Heiligenstadt, Hess.Lichtenau-Fürstenhagen und Großalmerode-Trubenhausen öffentliche Veranstaltungen statt.

Im Laufe der Woche gestaltet jede Gruppe einen Länder-Tag nach ihren Ideen . Dies beginnt bereits mit der Art des Weckens - ruhig, musikalisch oder auch mit viel Radau - und dem Schmücken der Burg nach den eigenen Vorstellungen. Beim gemeinsamen Singen am Morgen und dem gemeinsamen Tanzen am Nachmittag bringt die jeweilige Gruppe den anderen Teilnehmern einige ihrer Tänze und Lieder bei. Am Abend präsentiert sich die Gruppe schließlich mit einer abendfüllenden Vorstellung ihres Programms, zu der auch die Bevölkerung der Region herzlich willkommen ist.

Ein weiterer Höhepunkt der europäischen Jugendwoche ist die "Burg-Olympiade" mit olympischem Eid, Fackelläufer, feierlicher Siegerehrung und vielem mehr. In den "Sportarten": Sackdreschen, Stelzenlaufen, Wasser auffangen, Joghurt-Schnellessen, Kirschkern-Weitspucken und ähnlichen wird hart aber fair um den Sieg gestritten, wobei der Spaß jedoch eindeutig im Vordergrund steht.

Nach einer ereignisreichen Woche und Tagen gefüllt mit Musik und Tanz rückt am Samstag der Abschied von den neu gefundenen Freunden näher. Am Morgen werden die Ergebnisse der Arbeitsgemeinschaften einander vorgestellt. Menschen, die sich eine Woche zuvor noch nie begegnet waren, singen nun international im Chor, musizieren und tanzen zusammen, zeigen wie gut sie sich bereits in den anderen europäischen Sprachen ausdrücken können, präsentieren ihre Webarbeiten, Puppen und Bilder oder jonglieren mit Tellern und Keulen.
Am Samstag Nachmittag zeigen schließlich alle teilnehmenden Gruppen noch einmal einen Teil ihres Folkloreprogramms bei der öffentlichen Abschlussveranstaltung auf Burg Ludwigstein. Wehmütig und bereits etwas traurig, weil die Zeit viel zu schnell vergangen ist, wird noch einmal gemeinsam die Eurowochenhymne "Viva Europa" gesungen. An diesem letzten Abend gibt es schließlich noch ein großes europäisches Abschiedsfest, die Eurokirmes. Es wird bis spät in die Nacht gesungen, getanzt und geredet und gefeiert.

Leider heißt es am nächsten Morgen Abschiednehmen von den neu gefundenen Freunden aus Europa - mit einem hoffentlichem "Auf Wiedersehen". Die neuen Freundschaften und die Eindrücke von Freude, Ausgelassenheit und Frieden reisen jedoch mit in die Länder Europas. Wenn dort hin und wieder ein fröhliches "Viva Europa" erklingt und man sich an die schöne gemeinsame Zeit auf der Jugendburg Ludwigstein erinnert, wurde ein weiterer Schritt zu einem gemeinsamen friedvollen Europa gegangen.
WP_Verlauf - 1
WP_Verlauf - 3
WP_Verlauf - 4
WP_Verlauf - 6
WP_Verlauf - 10
WP_Verlauf - 8
WP_Verlauf - 9

  • deutsch
  • english